Rundfahrt durch den rauhen Nordwesten

Da wir 2 Tage in Dunfanaghy geblieben sind, mußten wir einen längeren Weg zurücklegen. Schließlich haben wir uns vorgenommen, einmal um die Insel zu fahren… Los gings vom Nordwesten über Donegal und Sligo in die Counties Mayo und Connemara. Connemara zeigte sich von seiner schönsten und sonnigsten Seite. Dort gibt es auch den einzigen Fjord in Irland. Einen kleinen Abstecher machten wir nach Renvyle, wo ich vor einigen Jahren schon mit meiner Familie Urlaub gemacht habe. Es hat sich ein wenig verändert, aber trotzdem hat sich die Nostalgie eingestellt.

Schäfchen auf der Straße Fjord Meer und Felsen

Weiter ging es dann Richtung Galway. Als Schlafort hatten wir uns diesmal ein Hostel in Oughterard ausgesucht. In diesem Ort sollte es nämlich einen sehr guten Fleischer geben… Also Hostel gesucht und gefunden, schnell noch Nudeln mit Soße gekocht und ab ins Nest. Leider war das Zimmer etwas staubig und meine Allergie meldete sich. Deswegen haben wir auch den Wecker auf sehr früh gestellt und schlafen. Dann wurden wir noch von einer großen Gruppe aufgeweckt, die um 11 Uhr ankamen und sich nicht entscheiden konnten, wo sie schlafen… Leider hab ich bei meiner tollen Reiseplanung nicht bedacht, dass der nächste Tag ein Sonntag sein würde und es nix mit Fleischer würde 😉

Am Ende des Regenbogens Strand am Renvyle House Regen und Regenbogen